Werbepartner // Bandenwerbung

Spielbericht - 3. Spieltag

3. Spieltag: DJK AfB Bochum II – SF Westenfeld (0:1) 2:5

 

Hart erkämpfter Sieg der Sportfreunde Westenfeld, u. a. dank Torhüter Christopher Gorgs

 

Wieder musste die Mannschaft umgestellt werden, da Holger Fahnenbruch und Eldin Suljkanovic sich im wohlverdienten Urlaub befinden. Westenfeld brauchte somit etwas um ins Spiel zu kommen. Dennoch gelang in der 11 min nach guter Vorarbeit von Patrik Lierhaus durch Esad Cejvanovic das 1:0. Wer nun dachte nun gehts ruhig und locker weiter sah sich getäuscht. AFB stand sicher und diszipliniert in einer verstärkten Abwehr und verstand es durch die schnellen Spitzen sogar den ein und anderen gefährlichen Konter zu fahren. Doch Torhüter Christopher Gorgs zeigte sich immer hellwach und bewies seine Klasse. Westenfeld spielte sich diverse Chancen heraus- nur im Abschluss fehlte leider das nötige Glück, der nötige Schritt oder der gute Torwart von AFB war zur Stelle. Durch wirklich zwei gute Paraden konnte er einen Fernschuss von Thomas Dolata noch um den Pfosten lenken und gegen Damian Wagner war er ebenfalls zur Stelle. So blieb es bis zur Halbzeit beim 0:1. Die zweite Halbzeit wurde energischer angegangen und nach einer Ecke von Sascha Diekämper köpfte Stephan Enseleit auf das Tor- auf der Linie klärte ein Spieler von AFB in bester Torhütermanier. Es folgte die Rote Karte und der Handelfmeter. Damian Wagner trat an und verwandelte sicher. In der 60 Minute konnte sich Michael Schaffrath auf der rechten Seite durchsetzen und nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Zu diesem Elfmeter trat Esad Cejvanovic an – leider scheiterte er am Torwart. Der Druck wurde stärker und in der 65. min gelang Stephan Enseleit sein erstes Saisontor. Nun zeigte sich AFB kurz geschockt und Damian Wagner konnte eine Minute später ungehindert aus 20 Metern aufs Tor schießen- nun stand es 0:4. In der 68 Minute foulte Jose Lierhaus einen Spieler von AFB und sah zunächst die gelbe Karte. Dann zog der ansonsten gute Schiedsrichter zur Überraschung aller auch noch die Rote Karte nach. Trotz Protesten und auch Hinweisen der Spieler von AFB (das er noch keine Karte – sondern sein Bruder Patrik diese in der ersten Halbzeit gesehen hatte) blieb der Schiedsrichter bei dieser Entscheidung.

Das Spiel ging weiter und Westenfeld schaltete einen Gang zurück. In der 72 min dann die Schrecksekunde des Spiels- an der Mittellinie stießen Thomas Dolata und ein Spieler von AFB laut und feste mit den Köpfen zusammen. Thomas Dolata musste einige Zeit auf dem Platz behandelt werden und gestützt den Platz verlassen. Bis Thomas Dolata in die Kabine gebracht werden konnte verging einiges an Zeit. An dieser Stelle wünschen wir Thomas Dolata gute Besserung und alles Gute.

In der Folgezeit zeigten beide Mannschaften aufgrund dieser Geschehnisse diverse Hektik und waren nervös. In der 74 min konnte so Michael Schaffrath aus der eigenen Hälfte gestartet ungehindert bis 18 Meter vors Tor laufen und den Ball gezielt ins Tor hämmern.

Nun hatte auch AFB genügend Raum und Platz und konnte in der 80 und 83 min Ergebniskosmetik betreiben. An diesen Treffern war für Torhüter Christopher Gorgs nichts

zu halten. Und unverdient waren diese Treffer nicht- insbesondere da AFB sich zu keiner Zeit aufgegeben hat und gekämpft hat.

 

 

Aufstellung: Christopher Gorgs; Michael Schaffrath, Benjamin Rodeck; Thomas Dolata (72`Tobias Galka); Jose Lierhaus; Damian Wagner (69‘ Sebastian Meier); Patrik Lierhaus (65`Michael Kuhn); Esad Cejvanovic; Chris Chlench, Stephan Enseleit, Sascha Diekämper

 

 

Torschützen: E. Cejvanovic, Wagner, Enseleit, Wagner (EM), Schaffrath

 

Schiedsrichter: Herr Mesut Aksay

 

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rot – J. Lierhaus