Werbepartner // Bandenwerbung

Spielbericht - 9. Spieltag

9. Spieltag: BV Westfalia Bochum II - SF Westenfeld (0:3) 1:6


Konzentrierte 60 Minuten und eine etwas lockere Einstellung in den restlichen 30 Minuten.


Westenfeld zeigte sich heute von Beginn an aktiv und setzte gleich auf Angriff. In der 3 min dann auch die erste Chance für Eldin Suljkanovic- doch leider übersah er seine mitgelaufenen Mitspieler und schoss den Ball am Torwart und auch am Tor vorbei. Besser machte er es in der 5 min. diesmal sah er Stephan Enseleit und legte den Ball clever vor. Stephan Enseleit bedankte sich für diese Vorlage und schoss das 0:1. Westenfeld spielte weiter und in der 8 min konnte der Westfalia Keeper zwar noch den ersten Schuss zur Mitte abwehren doch hier war Stephan Enseleit und konnte vom Elfmeterpunkt zum Ball stürmen und den Ball ins Tor schießen. Doch leider verwehrte der Schiedsrichter diesem Treffer zur Überraschung aller die Gültigkeit- selbst der Gegner wusste zunächst nicht warum - doch der Schiedsrichter wollte ein Abseits gesehen haben. Schade. Bereits in der 12 min hatte Westenfeld in Person von Heiko Mattner die nächste Chance. Leider scheiterte er am gut herauskommenden Torwart. Nun kam auch Westfalia zur ersten Chance- 18 min Fernschuss aus 20 Metern - doch Keeper "GOKA" Gorgs konnten den Ball über die Latte lenken. Die anschließende Ecke blieb ohne Erfolg. In der 25 min setzte/kämpfte sich Sascha Diekämper durch und passte den Ball gefährlich vors Tor. Stephan Enseleit zeigte wieder seinen "Torriecher" und lenkte den Ball geschickt zum 0:2 ins Tor. Ein umjubelter Treffer. Erneute Schrecksekunde dennoch in der 27 min. wieder ein Fernschuss, diesmal von der linken Seite . Und wieder musste GOKA eingreifen und den Ball über die Latte lenken. - Gut wenn man einen Torwart hat, der da ist wenn er gebraucht wird. Westenfeld hatte in der Folgezeit noch einige gute Spielszenen, doch Westfalia stand in der Abwehr nun sicherer und konnte klare Torchancen vermeiden. Den besten Spielzug sahen die Zuschauer dann in der 40 min.! Ein wirklich schulmäßiger Angriff- der Spaß machte und auch jetzt -bei der Rückschau- ein tolles Gefühl gibt. Sascha Diekämper wird in der eigenen Hälfte angespielt, nimmt den Ball mit, spielt mit dem entgegenkommenden Stephan Enseleit einen Doppelpass und passt den Ball umgehend auf den im Strafraum stehenden Eldin Suljkanovic auch dieser leitet den Ball direkt auf den freistehenden Heiko Mattner weiter. Sicherer Torschuss und 0:3! Mit diesem Gefühl geht es in die Kabine. Westenfeld macht nach der Halbzeit dort weiter wo sie aufgehört haben. Erneut ist Heiko Mattner nach Vorarbeit von Stephan Enseleit zur Stelle und erzielt das 0:4. Weitere 5 Minuten später ein erneutes schönes Zusammenspiel der Offensivabteilung: Stephan Enseleit fängt einen Ball des Keepers ab und passt nach außen auf Eldin Suljkanovic. Dieser geht bis zur Grundlinie und legt den Ball zum Elfmeterpunkt zurück. Stephan Enseleit lässt den Ball durch die Beine gehen und irritiert die Abwehr derart, dass Esad Cejvanovic den Ball ungehindert zum 0:5 im Tor unterbringen kann. An dieser Stelle jedoch der Hinweis, dass nicht nur die Offensivabteilung gut spielte, sondern auch das Mittelfeld und die Defensive, denn die Offensive lebt von der gesamten Truppe und wird von der gesamten Truppe gebildet.
Nun schaltete Westenfeld einen Gang zurück und Westfalia bekam mehr Spielanteile. In der 65 min dann eine strittige Szene im Strafraum und der Schiedsrichter entscheidet auf Foulelfmeter. Keeper Christopher Gorgs ist zwar am Ball- kann den Ehrentreffer jedoch nicht verhindern. In der Folgezeit boten beide Mannschaften den Zuschauern ein hektisches und zerfahrenes Fußballspiel. Erwähnenswert ist jedoch noch der letzte Treffer des Tages: Nach einem Foulspiel gegen Eldin Suljkanovic konnte Esad "Eso" Cejvanovic den fälligen Foulelfmeter zum 1:6 Endstand verwandeln.


Aufstellung: Christopher Gorgs; Thomas Dolata; Heiko Mattner; José Lierhaus (83`Kevin Gust); Benny Rodeck; Chris Chlench (53`Patrik Lierhaus); Holger Fahnenbruch; Eldin Suljkanovic; Sascha Diekämper; Esad Cejvanovic; Stephan Enseleit (65 `Sebastian Meier);

Torschützen: Stephan Enseleit (2), Esad Cejvanovic (2), Heiko Mattner (2)

Schiedsrichter: Herr Fred Cunow

Besondere Vorkommnisse: keine


zurück