Werbepartner // Bandenwerbung

Spielbericht - 13. Spieltag

13. Spieltag: SF Westenfeld – VFB Günnigfeld 3 (?!) (0:2) 1:2

 

Herzliche Gratulation an den verdienten Herbstmeister: RW Leithe 3

 

Das wichtigste zu diesem Spiel ist eigentlich sehr schnell in einigen Worten zusammen zu fassen.

Dadurch dass die Zweite Mannschaft von Günnigfeld an diesem Spieltag abgesagt hatte konnte Keeper Christian Andrecht in diesem Spiel für Günnigfeld 3 zwischen den Pfosten stehen und das ein guter - sehr guter - Torwart ein wichtiger Spielgewinner sein kann, muss hier nicht gesondert erwähnt werden. Auch in diesem Spiel sollte es so sein.

Ferner kam Günnigfeld viel besser mit den Platzverhältnissen klar und zeigte sich von Beginn an wacher und bissiger.

In der dritten Minute konnte Günnigfeld nach einem langen Ball aus der Abwehr aus abseitsverdächtiger Position startend das 0:1 erzielen. Danach bot sich den Zuschauern auch aufgrund der Platzverhältnisse ein spielerisch sehr schwaches Spiel. Kampfgeist war zwar vorhanden aber Zweikampfaktiver und Aggressiver zeigte sich Günnigfeld. Dennoch hatte Eldin Suljkanovic in der 9 min die Ausgleichschance – aber leider schoss er an der falschen Seite des Pfostens vorbei.

In der 25 und 28 min zeigte auch Keeper Christopher Gorgs sein können und hielt zu diesem Zeitpunkt seine Mannschaft im Spiel. Der Platz lies das bekannte Passspiel der Westenfelder nicht zu und Westenfeld kam nie richtig ins Spiel. In der 40 min wurde dann aufgrund einer leichten Zerrung Libero Thomas Dolata bis zur Behandlung in der Pause ins Mittelfeld beordert. Dies hatte aber leider zur Folge, dass der Ball beim nächsten Angriff der Günnigfelder nicht gleich gründlich geklärt wurde und diese Nachlässigkeit zum 0:2 führte. Besser kann man keine Gastgeschenke verteilen!

Nach der Pause kam Westenfeld mit anderer Einstellung und Marschroute zurück auf den Platz. Die Schrecksekunde des Spiels gab es in der 50 min. als der in der Halbzeit eingewechselte Michael Schaffrath mit einem Schmerzschrei umfiel und sich das Knie hielt- das Knie war leicht verdreht worden und Michael musste direkt wieder ausgewechselt werden – Auf diesem Wege senden wir die besten Wünsche und eine schnelle Genesung. Leider fand Westenfeld danach zunächst wieder nicht richtig ins Spiel. Es entwickelte sich ein Mittelfeld geprägtes Spiel ohne weitere wirkliche Torszenen. Ab der 60 min beherrschte dann Westenfeld aber doch das Spiel immer mehr und es begann die Zeit von Christian Andrecht. Drei wirklich starke Paraden waren erforderlich um den Spielstand zu retten. In der 70 min hätte Westenfeld dann aber nach einem Foul an Eldin Suljkanovic einen Elfmeter zugesprochen werden müssen- nach dem Spiel wurde dies von allen Beteiligten bestätigt. Aber leider sah dies der Schiedsrichter nicht wirklich. Denn der Pfiff blieb zur Überraschung aller aus. In der 88 min gelang es Eldin Suljkanovic zwar noch Christian Andrecht doch noch zu überwinden. Aber leider gelang der Ausgleich nicht mehr.

 

 

Aufstellung: Christopher Gorgs, Sebastian Fründt (45 `Michael Schaffrath/ 50`Fabian Szymanski); Thomas Dolata; Benny Rodeck; Chris Chlench; Holger Fahnenbruch; Sascha Diekämper; Esad Cejvanovic; Stephan Enseleit; Eldin Suljkanovic; Heiko Mattner

 

Ohne Einsatz: Kevin Gust, Sebastian Meier, Fadil Skrgic

 

Torschützen: Eldin Suljkanovic

 

Schiedsrichter: Herr Wolfgang Faust

 

Besondere Vorkommnisse: keine

 

 

zurück